EINE INSEL ZU ENTDECKEN,
EINE ERFAHRUNG, AN DIE MAN SICH GERNE ERINNERT

Brauchen Sie Hilfe?(+34) 971 649 034

BlogKontakt
http://www.excursionsacabrera.es/images/640/422

Wie man verhindert, auf einem Schiff seekrank zu werden

11-05-2016 | Empfehlungen

Wir von Excursions a Cabrera wissen, dass es viele Personen gibt, die an Bord eines Schiffes seekrank werden und deswegen haben wir ein paar Tipps vorbereitet, die dazu beitragen, dies zu verhindern.

Was kann man tun?

Bei den ersten Anzeichen von Schwindel sollte man handeln. Erfischungsgetränke mit Zucker und Kohlensäure können dann helfen. Sie sollten wissen, dass einem mit vollem Bauch nicht so schnell schwindlig wird; wenn Sie vor der Fahrt Kohlenhydrate zu sich nehmen, werden Sie sich gesättigt fühlen und das verringert die Wahrscheinlichkeit, dass Sie seekrank werden.

Wo sollte man sich im Schiff hinsetzen?

Auch der Sitzplatz, den Sie im Schiff wählen wirkt sich darauf aus, ob Sie seekrank werden oder nicht. Setzen Sie sich in den vorderen Bereich als in den Bug des Schiffes, denn dort ist das Stabilitätsgefühl höher. Sie sollten außerdem einen Sitzplatz wählen, an dem ständig frische Luft vorbeizieht.

Wie kann man das Angstgefühl kontrollieren?

Wenn Sie anfangen Angst zu bekommen, dann sollten Sie sich am besten hinsetzen und abwarten, wie Ihr Körper darauf reagiert.

Richtig atmen

Um zu verhindern, dass Sie seekrank werden und auch um die Übelkeit zu verringern, hilft es, wenn man richtig atmet. Atmen Sie tief ein und langsam und nach und nach wieder aus.

Das waren einige Tipps, die Ihnen helfen sollen, damit Sie auf einem Schiff nicht seekrank werden. Wenn Sie schnell seekrank werden, dann sollten Sie sich diese Tipps zu Herzen nehmen, damit Sie Ihren Ausflug zu jeder Zeit voll und ganz genießen können.




 

Diese Website benutzt eigene und Cookies von Drittanbietern eine bessere Erfahrung zu bieten. Konsultieren Sie die Rechtstexte an dieser Adresse: Rechtlicher Hinweis